Humoraltherapie als Ausleitungsverfahren

Humoraltherapie zur Ausleitung von Giften & Schlacken

Die Humoraltherapie ist ein Sammelbegriff für verschiedene naturheilkundliche Ausleitungsverfahren wie die Blutegeltherapie Schröpfen, Baundscheidtieren oder Aderlass. Hierbei handelt es sich um geeignete Verfahren zur Entschlackung und Entgiftung des gesamten Organismus. Dabei steht die Regulation der Zusammensetzung der menschlichen Körpersäfte, wie Blut, Lymphe und Zwischenzellenflüssigkeit, im Vordergrund. Bei Anwendung dieser traditionellen Ausleitungsverfahren findet eine Grundregulation im Gewebe statt, Stoffwechselprozesse werden angeregt, das Immunsystem gestärkt und die Selbstheilungskräfte aktiviert. Indikationen für die entsprechenden Therapien sind unter anderem eine ungesunde Lebens- und Ernährungsweise und Belastungen durch Umweltgifte und Schwermetalle. Darüber hinaus findet die Humoraltherapie Anwendung bei chronischen Erkrankungen, Entzündungen und in der Schmerztherapie.

Humoraltherapie: Braunscheid