Nasenreflextherapie als Ausleitungsverfahren

Nasenreflextherapie zur Entgiftung

Bei der Nasenreflextherapie handelt es sich um ein traditionelles Ausleitungsverfahren zur Entgiftung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte bei Allergien und akuten oder chronischen Atemwegserkrankungen. Dabei nutzt man die in der Nase befindlichen Reflexzonen zur Stimulation bestimmter Organe, so dass die Behandlung reflektorisch auf den gesamten Körper wirkt. Hierzu wird Nasenreflexöl über einen Watteträger in die drei Nasengänge eingeführt. Durch die reizende und zugleich pflegende Wirkung des Öls kommt es nach der Behandlung zu einem verstärkten Sekretfluss. Dadurch werden die Nasennebenhöhlen von festsitzenden Partikeln befreit, toxische Substanzen werden ausgeleitet und die Regeneration der Nasenschleimhäute angeregt.

 

Indikationen für die NasenreflextherapieNasenreflextherapie

–        Sinusitis

–        Rhinitis

–        Heuschnupfen

–        Allergische Reaktionen in Nase, Bronchien, Augen

–        Mittelohrentzündung

–        Schnarchen